089 219971 0 info@bayerischeakademie.de
deutsch integrationskurs asylbewerber wirtschaft wirtschaftsnahe berufe

Deutsch telc B2 für Wirtschaft und wirtschaftsnahe Berufe

Termine

Start und Ende der Weiterbildungen

Flyer

Fragen ?

Hier gehts zum Kontaktformular.

Ausbildungsorganisation

Termine Vollzeitlehrgang 480 UE
ca. 3 Monate
Montag bis Freitag von 8:15 – 15:30 Uhr
8 UE täglich / 40 UE Woche

Termine Teilzeitlehrgang 480
ca. 4 Monate
Montag bis Freitag von 8:15 – 13:15 Uhr
6 UE täglich / 35 UE Woche

 

Abschluss

Zertifikat der Didact Berufsbildungs GmbH
Europäisches Sprachenzertifikat:
TELC/WBT (Zertifizierungsgebühr!)

ausbildung fortbildung weiterbildung avatar baa 10

Abschlussdefinition

Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Komplexe Sprache verstehen, auch bei weniger vertrauten Themen;
  • in argumentativen Texten generelle Argumentationslinien und Schwerpunkte erkennen;
  • unkomplizierte Sachtexte aus den eigenen Erfahrungs- und Interessensgebieten verstehen;
  • sich mit Hilfestellung über ein breites Spektrum beruflicher, kultureller und allgemeiner gesellschaftlicher Themen auch in längeren Gesprächen situationsgerecht verständigen;
  • eigene Ansichten durch Erklärungen, Argumente und Kommentare begründen und verteidigen;
  • Themen aus dem eigenen Interessens-, Erfahrungs- und Wissensgebieten nach entsprechender Vorbereitung systematisch darstellen und erörtern;
  • Textsorten im Bereich der Allgemeinbildung rezeptiv und produktiv und im Bereich der beruflichen Spezialbildung rezeptiv beherrschen.

Das Zertifikat Deutsch B2 wird ebenfalls als Nachweis über Deutschkenntnisse für das Zertifikat Integrationskurs anerkannt.

Um die B2-Prüfung zu bestehen, muss der Kandidat sowohl in der schriftlichen als auch in der mündlichen Prüfung jeweils 60% der erreichbaren Höchstpunktzahl erzielen. Dies entspricht 135 Punkten in der schriftlichen und 45 Punkten in der mündlichen Prüfung.

Tätigkeitsprofil

Die moderne, modular aufeinander aufbauende Sprachqualifikation im Bereich Deutsch ist speziell für ausländische Mitbürger/-innen mit kaufmännischer bzw. betriebswirtschaftlicher und gewerblich-technischer Ausbildung konzipiert, die sich für den deutschen Arbeitsmarkt sprachlich qualifizieren wollen.
Erfahrene und zertifizierte Deutschlehrer/-innen begleiten die Teilnehmer/-innen durch alle Lernbereiche und trainieren den mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch an Hand von praxisbezogenen Beispielen.

Eine spezielle Vorbereitung auf die telc-B2-Prüfung ist Bestandteil des Kurses.

Ausbildungsinhalte

Modul A

Eignungsfeststellung

  • Einstufung der TeilnehmerIinnen in Bezug auf die
  • Sprachkenntnisse (Niveaustufentest des europäischen
  • Referenzrahmens A1 bis C2).
  • Erhebung berufsbezogener Daten wie Schulabschluss,
  • Berufserfahrung der Teilnehmer/-innen, Anerkennung von Zeugnissen.
  • Sprachliche Auffrischung

Modul B

Allgemeines Deutsch
Grundlagen I
Kommunikative Lernziele:

  • Kontaktaufnahme
  • Identitäten von Personen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Beruf und Tätigkeit
  • Identitäten von Sachen
  • Zeit und zeitliche Relationen
  • Raum und räumliche Relationen
  • Alltagssituationen
  • Intentionen im Alltag

Grammatikalische Lernziele:

  • Satzarten
  • Nomen
  • Artikel, Pronomen, Verben
  • Präpositionswörter
  • Fragewörter
  • Partikel

Grundlagen II

  • Kommunikative Lernziele:
  • Merkmale und Eigenschaften
  • Zeit und zeitliche Relationen
  • Logische Relationen
  • Alltagssituationen
  • Landeskunde der Bundesrepublik Deutschland

Grammatikalische Lernziele:

  • Verben
  • Verbenergänzungen
  • Pronomen
  • Nebensätze
  • Adjektive

Modul C

Wirtschaftssprache Deutsch
Kommunikative Lernziele:

  • Telefonieren
  • Gespräch am Arbeitsplatz
  • Termine vereinbaren
  • Reisevorbereitungen
  • Unternehmen und Produkte
  • Einstellung zur Arbeit
  • Verkehr und Logistik
  • Zahlungsverkehr
  • Kaufvertrag

Grammatikalische Lernziele:

  • Vertiefung der in den vorangegangenen Modulen erlernten Inhalte

Kaufmännischer Schriftverkehr:

  • Äußere Form
  • Briefanfänge und Schlussworte
  • Kurze Mitteilungen, Fax und E-Mail
  • Termine
  • Einfache Sachbearbeitung

Modul D

Bewerbungstraining

  • Stellensuche
  • Analyse von Stellenangeboten
  • Selbsteinschätzung
  • Lebenslauf
  • Bewerbungsschreiben
  • Vorstellungsgespräche
  • Schlüsselkompetenzen
  • Stärken und Eigeninitiative
  • Selbstvermarktung
  • Aktuelle Situation am Arbeitsmarkt
  • Motivation
  • Berufliche Mobilität

Perspektiven

Ausländische Arbeitnehmer/-innen wissen, dass fundierte Deutschkenntnisse nicht nur für eine gesicherte berufliche Zukunft von besonderer Bedeutung sind, sondern darüber hinaus auch das alltägliche, zwischenmenschliche Zusammenleben erleichtern. Neben der beruflichen Sprachkompetenz erwerben die Teilnehmer/-innen weitreichende Kenntnisse im kaufmännischen Schriftverkehr, auf dem Gebiet der Business- Etikette und selbstverständlich in der Landes- und Wirtschaftskunde.

Für Sprachschüler mit fortgeschrittenen Kenntnissen der deutschen Sprache:
In diesem Kurs können Sie Ihre Sprachkompetenz enorm erweitern. Wir führen miteinander spontane Gespräche und diskutieren über interessante aktuelle Themen. Die kontinuierliche Verbesserung des schriftlichen Ausdrucks gehört ebenso zur Mittelstufe.
Das Niveau B2 – Mittelstufe 1 ist die sprachliche Mindestvoraussetzung für ein Studium in Deutschland.

Vorraussetzungen

Deutschkenntnisse Level B1

Im Rahmen einer Kostenübernahme prüft der Kostenträger in der Regel selbst die Zugangsvoraussetzungen
Bei Selbstzahlern prüft DIDACT die institutsinternen Zugangsvoraussetzungen.

Kontakt Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich interessiere mich für:

Ihre Nachricht

Senden sie mir eine Kopie von dieser Nachricht